Steinbruch und Grillanlage

Am Ortsrand von Benkhausen befindet sich am Südwesthang der ehemalige Steinbruch „Freudenberg“, dem beliebten Treffpunkt vieler Grill-Freunde. Hier befindet sich ein ca. 0,70 Hektar großer lichter Buchen-Traubeneichenwald auf karbonischem Kieselschiefer und Kieselkalk, Orchideen sind an dieser Stelle ebenfalls zu finden. In dem Steinbruch stehen sehr harte kieselartige Gesteine an, die in der Vergangenheit vielfache Verwendung erfuhren, besonders zu Bauzwecken. 

Hier liegen die wechselvollen bunten Gesteinsschichten schräg gestellt. Die Schichten fallen nach Südosten hin mit ca. 45 Grad ein. Viele Mauern und Grundmauern von Häusern und Scheunen in Benkhausen und in anderen Dörfern der Umgebung zeugen von der guten Verwendbarkeit dieser Natursteine.

Grillanlage Benkhausen

Der Abbau der Gesteinsbänke, der ehemals von Hand erfolgte, war sicherlich enorm mühselig, aber die hohe Stabilität des Materials hat diese Mühe gelohnt.

Die Region um Benkhausen gehört zu den besonders interessanten und wissenschaftlich hervorragend lehrreichen geologischen Bereichen im sogenannten Rheinischen Schiefergebirge. Aus diesem Grunde finden in dieser Region alle Jahre wieder Kurse für Geologie-Studenten/innen

vieler geologischer Universitätsinstitute aus Deutschland statt, die hier besser als nirgendwo sonst in Deutschland lernen können.

Auf Initiative der Benkhäuser Vereine entstand eine Grillanlage mit Außenbereich. Die vorhandene Hütte wurde in Eigenleistung ausgebaut, ein neues Banksystem für kleine und große Gruppen entwickelt. Das Gelände ist sehr großzügig und der Spielplatz als Spielbereich mit einigen Geräten sowie dem Zugang zum Bach laden zum Erleben und Verweilen ein. Im Steinbruch finden wir auch die Geburtshelferkröte. Geburtshelferkröten sind kleine, zierliche bis gedrungene Froschlurche von meist unscheinbarer, grauer oder brauner Färbung. Ihre Rufe erinnern an helle Flöten-, Pfeif- oder Glockentöne.

Höpper
Steinbruch Benkhausen